Menu

header

Artikel nach Datum gefiltert: April 2016

A visit to Kruger with Kruger

Heute möchte ich ein bisschen über meine Besuche im Krügerpark berichten. Die Masodini Game Lodge liegt im Balule Game Reserve, das zu der Region Greater Kruger gehört. Das bedeutet, dass es keine Zäune zum Krügerpark gibt. Vor 10 Jahren wurden diese Zäune abgebaut, um den Tieren mehr Raum zu geben, so dass sie heute ungehindert durch das ganze Gelände streifen können. Wir Menschen können jedoch nicht ungehindert von hier in den Krügerpark fahren, sondern müssen eines der neun Gates benutzen. Die beiden nächstgelegenen Gates zu Masodini sind Phalarborwa Gate, ca 1 Stunde Fahrt in nordöstlicher Richtung, und Orpen Gate, etwa 1 Stunde von der Lodge gen Süden.

Natürlich kann man den Krügerpark sehr gut mit dem eigenen Auto durchstreifen und im wahrsten Sinne des Wortes erfahren, aber es macht mindestens genauso viel Spaß, die Natur und die Tierwelt im offenen Jeep, dem so genannten Game Viewer, mit einem erfahrenen Guide zu erleben. Der Vorteil am offenen Jeep: man sitzt deutlich höher als im normalen Auto, die Seiten sind offen, und der Guide sieht oft Tiere viel eher als wir – und das beim Autofahren mit ca. 30 km/h bzw. 50 km/h auf den geteerten Straßen. Außerdem lernt man ganz erstaunliche Dinge über die unterschiedlichen Tiere, Vögel und Pflanzen, die man unterwegs sieht. Oder wusstet Ihr z. B. dass eine Giraffe Knochen lutscht? Man trifft häufig auf Giraffen, die ganz komische Grimassen machen und plötzlich schaut ihnen ein Knochen aus dem Maul heraus. Das machen sie, um an Mineralien und Salze zu gelangen.

Aber lassen wir die knochenlutschenden Giraffen mal beiseite und bleiben bei dem Tagesausflug in den Krügerpark. In den letzten Wochen hatte ich zweimal das Vergnügen, an einem solchen Tagesausflug zusammen mit unseren Gästen teilzunehmen. Diese Ausflüge werden von unabhängigen Safari-Anbietern durchgeführt – Masodini Lodge arbeitet z. B. mit Tambuzi Safaris zusammen, die in Hoedspruit ansässig sind. Tambuzi ist suaheli und bedeutet afrikanischer Wildhund – ein sehr effizienter Jäger, der im Rudel jagt. Die African Wild Dogs gehören zu den „Endangered Species", den bedrohten Tierarten, weil ihr Lebensraum immer kleiner wird.

Der Inhaber von Tambuzi Safaris Gert Kruger hat trotz des gleichen Namens nichts mit dem Gründer von „Kruger Park" zu tun. Auch hat er seinen Namen nicht in Kruger geändert aufgrund seines Unternehmens, wie er von Gästen schon mal gefragt wurde.

Open VehicleFoto: shosholoza by Bettina Brandt

Gert macht den Tag im Krüger zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Fahrt fängt morgens früh gegen 6.30 Uhr an; nach ca. einer Stunde Fahrt erreichen wir das Orpen Gate. Gert kümmert sich um alle Formalitäten und schon geht es in den Park. So gegen 9.00 Uhr gibt es an einem schönen Platz, an dem man natürlich auch aussteigen darf, ein selbstgemachtes Frühstück: Joghurt mit knusprigem Müsli, Rusks (südafrikanisches Trockengebäck) und natürlich Kaffee und Tee. Serviert wird „aus dem Jeep".

breakfast Foto: shosholoza by Bettina Brandt

Nach den verschiedensten spannenden Tierbegegnungen zaubert Gert aus seinen verschiedenen Taschen und Kühltaschen einen leckeren Lunch und die Gäste brauchen sich nur noch an den gedeckten Tisch zu setzen und zu genießen. Gerade die Tatsache, dass man nicht in einem der Camps-Restaurants isst, macht das Ganze sehr persönlich.

Lunch1  Lunch2

Fotos: shosholoza by Bettina Brandt

Und dann geht die Reise durch den Krügerpark weiter, bis man plötzlich wieder am Tor ist und feststellen muss, dass ein toller und abwechslungsreicher Tag schon zu Ende ist. Danke Gert!

Neben den Krügerpark-Touren kann man mit Gert natürlich auch ganz individuell zusammengestellte Safari-Touren buchen. Hier findet Ihr mehr zu dem Angebot von Tambuzi Safaris.
www.tambuzisafaris.com

> weiterlesen
Diesen RSS-Feed abonnieren

Kontakt

shosholoza by Bettina Brandt

Firmensitz: Berger Straße 130, 60385 Frankfurt

Ausstellung und Verkauf:
Galerie unikART, Würzburger Straße 10, 60385 Frankfurt
Telefon (069) 49 08 68 42 . Mobil (0173) 68 33 942
kontakt(at)shosholoza-brandt.de

Öffnungszeiten der Galerie:
 Fr. 16 - 20 Uhr, Sa. 11 - 18 Uhr und gerne nach Vereinbarung.

Log In or Register